Produkte werden geladen.

/ News
+
23.09.2013

light+building 2014

 

Die Zukunft für zuverlässigen Gebäudebetrieb liegt in BACnet


Dortmund, 23.9.2013. - Wenn die Versorgung im Gebäude ausfällt, drohen Folgeschäden. Produktionsausfälle in der Fertigung, Abschalten von Rechenzentren, Defizite in der medizinischen Versorgung. Selbst die Produktivität einfacher Bürogebäude ist gefährdet. Oberstes Ziel für das technische Facility Management ist darum ein zuverlässiger Gebäudebetrieb. "Störungsfälle mit allen Mitteln vermeiden!" heißt es bei den Betreibern. Die Geschäfts- und Produktionsprozesse der Nutzer sind heilig.


Einen grundlegenden Beitrag zur kontinuierlichen Verfügbarkeit leistet der Kommunikationsstandard BACnet (ISO 16484-5). Er integriert heterogene Gewerke in eine homogene Umgebung, schafft damit Transparenz und Sicherheit. Schon im Anlagenkonzept punktet BACnet als sicheres Glied im Störungsmanagement. Aber auch die Praxis belegt, dass BACnet für die notwendige Transparenz in der Gebäudeleittechnik sorgt. Damit kann der Standard maßgeblich zu einem sicheren Betrieb beitragen.

Der zuverlässige Gebäudebetrieb mit BACnet ist Thema auf der light+building 2014 vom 30.3.-4.4. Die BACnet Interest Group Europe (BIG-EU) und ihre Mitglieder stellen eine Auswahl der inzwischen mehr als 100 zertifizierten BACnet-Controller und  Workstations aus. Mit dem Zertifikat belegen die Hersteller die Konformität zum BACnet Standard nach europäischen Richtlinien. Konformität ist nicht nur für die Verfügbarkeit der Gebäudetechnik von Vorteil, sondern auch für die Kosten von Wartung und Betrieb. Bei Erweiterung und Sanierung bedeutet sie Investitionssicherheit.

Nach der Hochwasserkatastrophe im Osten und Süden Deutschlands und den zunehmenden Wetterextremen ist der zuverlässige Gebäudebetrieb ein hochaktuelles Thema. Die Hersteller von BACnet Komponenten sind darauf vorbereitet. Schon weit vor Meldeschluss sind 12 Aussteller registriert: DIAL, Distech Controls, ELESTA, HERMOS, Honeywell, Johnson Controls, MBS, SAMSON, Sauter, SE-Elektronic, Siemens und WSW Solutions.

Zuverlässiges Daten- und Störungsmanagement gewährleisten einen reibungslosen Gebäudebetrieb. BACnet liefert dazu die Grundlage und setzt Impulse für die Zukunft.


Über die BIG-EU:
Die BACnet Interest Group Europe (BIG-EU) fördert die Anwendung des weltweiten BACnet-Kommunikationsstandards ISO 16484-5 in der Gebäudeautomation und Sicherheitstechnik in Europa. Sie wurde 1998 von 18 Unternehmen der Gebäudeautomation gegründet und zählt heute über 100 Mitglieder aus Belgien, Dänemark, Deutschland, England, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Kanada, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden, der Schweiz, Tschechien und den USA. Ziele der BIG-EU sind zum einen die Wahrnehmung europäischer Interessen bei der Entwicklung des BACnet Standards und der Informationsaustausch mit dem für BACnet zuständigen ASHRAE-Ausschuss "SSPC 135" sowie mit der amerikanischen BACnet-Gemeinschaft, zum anderen das gemeinsame Marketing, ein gemeinsames Qualifikationsangebot und die gemeinsame Erarbeitung technischer Richtlinien. Weitere Informationen unter www.big-eu.org.

Pressekontakt BIG-EU: Bruno Kloubert, MarDirect, Dortmund,
kloubert@mardirect.de, Tel. +49 231 427867-31