Produkte werden geladen.

/ News
+

Building Performance in Cloud- und IT-Umgebungen

Dortmund, 14. November 2016. – Großbritannien ist einer der Zielmärkte für BACnet-Anwendungen (ISO 16484-5) in Europa. Die BACnet Interest Group Europe (BIG-EU) besucht britischen Gebäudeeffizienzmarkt am 17. und 18. November in London. Auf der „CIBSE Building Performance Conference“ im Queen Elisabeth II Conference Center im Herzen von Westminster präsentiert der Verband die BACnet-Technologie und blickt voraus auf die nächsten Jahren. Er informiert über den neuesten Stand der Entwicklung und stellt Komponenten mit der weltweit einheitlichen Kommunikation vor.

Hans Symanczik von Kieback&Peter, Vorstandsmitglied der BIG-EU, stellt in einem Vortrag die neuesten Verbesserungen im BACnet-Standard vor. „Mein ganz persönliches Highlight,“ resümiert er, „sind die neuen RESTful Web Services, die eine sichere Anbindung an andere Systeme und Applikationen ermöglichen.“ Im Umfeld von Cloudtechnologien und hoch skalierbaren IT-Umgebungen wird die Integration von BACnet basierten Systemen, Controllern, Aktoren und Sensoren in die Leittechnik eine nachhaltige Rolle spielen.

Die BACnet Ausstellung in London präsentiert HLK-Controller, Raumregler und Softwarelösungen zur Erfassung und Überwachung von Gebäudedaten. Gezeigt werden auch Lösungen zur verbesserten Konnektivität von BACnet/IP Produkten. Am Stand 39 ist das geballte BACnet-Knowhow konzentriert. Aussteller sind – neben der BIG-EU – der französische Anbieter industrieller IT-Lösungen CODRA, die kanadischen Anbieter von Gebäudeautomationslösungen DELTA CONTROLS und DISTECH CONTROLS, sowie CARLO GAVAZZI aus Italien, Hersteller von Komponenten und Lösungen für die Industrie- und Gebäudeautomation. Auch SAUTER, SONTAY, TRIDIUM und der TÜV SÜD demonstrieren ihr Bekenntnis zu BACnet.

Nachhaltigkeit ist einer der Hauptvorteile des BACnet-Standards. Fünf Jahre nach dem BACnet Forum in London sorgt die BIG-EU wieder einmal mit der technischen Basis für steigende Immobilienwerte.